Das Bronnbacher Stipendium

Kunst und Kultur sind Grundlagen unserer Gesellschaft. Für ihre Wahrung und Weiterentwicklung ist kulturelle Kompetenz bei Entscheidungsträgern in der Wirtschaft unverzichtbar.

Aus dieser Überzeugung heraus hat der Arbeitskreis Kulturelle Bildung (AKB) des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI im Jahr 2004 das »Bronnbacher Stipendium« an der Universität Mannheim ins Leben gerufen, das herausragenden Studierenden insbesondere der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften angeboten wird.

Seit 2017 können auch Studierende und Doktoranden/innen der MINT-Fächer des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) an diesem Stipendienprogramm teilnehmen.

Ausrichtung und Programmatik des Stipendiums erarbeiten Mitglieder des Kulturkreises unter dem Vorsitz von Wilfried Porth gemeinsam mit Vertretern der Hochschulen, dem Kurator und künstlerischen Beiräten.