.

Sven

Sven Metscher

Doktorand am Centre for Doctoral Studies in Business (CSDB)

Kurzprofil

Sven hat einen MPhil der Universität Cambridge, ist sportbegeistert und legt darüber hinaus großen Wert auf seine Privatsphäre.

Motivation für das Stipendium

Bis vor kurzem hatte ich Angst vor Kunst. Ich konnte Gemälden nichts abgewinnen, habe Tanz nicht verstanden und stand ratlos vor Skulpturen und Plastiken. Ich hatte Angst, mich zu blamieren mit meiner Unwissenheit und meiner Unfähigkeit, Kunstwerke ‘richtig’ zu interpretieren. Ich war der Überzeugung, ich müsse viel mehr über Kunstgeschichte wissen, bevor ich mir eine Meinung bilden könne. Erst ein Buch, das spielend den Preis ‚Irreführendster Buchtitel des Jahrzehnts’ gewänne, brachte dann das Umdenken: das, was ich immer fürchtete an Kunst – nämlich, daß es so viele verschiedene Interpretationsmöglichkeiten gibt – ist gerade ihre große Stärke. Ich sehe im Bronnbacher Stipendium eine großartige Chance, mich nicht nur punktuell, sondern intensiv, beständig und über einen längerem Zeitraum mit Kunst auseinanderzusetzen, und zwar mit Gleichgesinnten. Denn Kunst ist wichtig. Sie eröffnet einen Reflexionsraum, läßt die Welt in einem anderen Lichte erscheinen und ist wichtiger Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung."