.

Tian Wang

Betriebswirtschaftslehre (Bachlor), 3. Semester

Kurzprofil

Geboren im Reich der Mitte kam Tian Wang, im Alter von 13 Jahren, nach Deutschland und begann somit eine abenteuerliche Reise. 6 Jahre lang lebte sie in Berlin, lernte dort die deutsche Sprache und Eigenheiten des Landes sowie auch der Leute kennen und absolvierte ihr Abitur. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen begab sie sich nach Mannheim. Seit daher studiert sie im dritten Semester das Fach Betriebswirtschaftlehre an der Universität in Mannheim und lernt im Rahmen eines dreijährigen Praktikumsprogramms verschiedene Finanzbereiche einer deutschen Gesellschaft kennen. Gerade Finanzabteilungen gefallen ihr sehr, weil sie gern mit Zahlen umgeht. In der Freizeit beschäftigt sich Tian mit Photographie,  Zeichnen und geht gern Schwimmen.

Motivation für das Stipendium

Kunst ist eine meiner Leidenschaften, die mein Leben vor dem Studium maßgeblich beeinflusst hat. Leider gewann die Realität Oberhand über meine weiterführende Entscheidung, was mich dazu bewog ein Studium der BWL zu beginnen. Nie wollte ich meine Liebe zu der Kunst verlieren, meine Kreativität gehörte immer zu meinen Talenten. Während des Studiums musste ich jedoch mit Bedauern feststellen, dass genau dieses Talent unter einem düsteren Schleier verborgen lag. Darüber war ich lange Zeit sehr traurig, konnte es jedoch nicht ändern. Mit der Entdeckung des Bronnbacher Stipendiums sah ich wieder Hoffnung, das Studium mit meiner Leidenschaft kombinieren zu können, meine Stärken weiter auszubauen und Leute zu treffen, die etwas gemein mit mir haben. Ich wollte mir selbst beweisen, dass ich mit dem Studium meine Leidenschaft nicht verraten habe, und dass man als BWL-Student nicht spröde und erfolgsfanatisch sein muss, sondern auch kreativ und fantasievoll sein kann."