.

Philipp Bremer10_Philipp

Kurzprofil

Philipp Bremer, 1990 in Hannover geboren, ist fast vollständig im Heiligen Land aufgewachsen. Nach seinem Abitur an einer internationalen Schule begann er an der Universität Mannheim sein Jura-Studium. An der Universität brachte er sich im AStA und im Senat ein, er war lange Mitglied der anglistischen Theatergruppe (ATG) und vertrat Mannheim auch bei einer WorldMUN-Konferenz. Nach seinem Abschluss 2014 blieb er in Mannheim für das Referendariat und spielte weiter Theater. Das Referendariat schloss er 2016 ab. Seine Ausbildung brachte ihn unter anderem nach New York, Brüssel und Berlin. Seit 2017 ist er in Düsseldorf Rechtsanwalt.


Motivation

„„Ich wollte immer entweder Diplomat oder Schauspieler werden“ sage ich immer, wenn ich gefragt werde. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich nicht wirklich entscheiden konnte, dass ich meistens etwas dazwischen gemacht habe, oft die Möglichkeiten gesucht habe, die beides verbindet. Ein Jahr nach dem anderen habe ich es verpasst, mich beim Bronnbacher Stipendium zu bewerben. Wie gut, dass ich es nun doch gemacht habe. Ich hätte es nicht missen wollen, mit vierzehn wunderbaren Menschen unglaubliche Wochenende zu erleben, Momente, in denen ich herausgefordert werde, lerne, reflektiere, mich intensiv mit Kunst und Kultur auseinandersetzen darf, die Welt umarmen möchte und glücklich bin.“